Blick in die Region

Region Lavanttal - Urlaub in Kärnten

Unverbindlich anfragen

Bitte füllen Sie alle benötigten Pflichfelder korrekt aus!

Was ist LEADER?

Das LEADER-Programm ist Teil des Österreichischen Programms für Ländliche Entwicklung
(LE2020). Es ist eine Regionalförderung und dient der Erhaltung, Weiterentwicklung und
Stärkung des Ländlichen Raums. Das LEADER-Programm hat drei Entwicklungsschwerpunkte.
Die einzelnen Aktionsfelder umfassen in der LAG Unterkärnten folgende Bereiche:
WERTSCHÖPFUNG (Themen: Wirtschaft, Tourismus,
Landwirtschaft und Energie)
NATÜRLICHE RESSOURCEN UND KULTURELLES ERBE (Themen: Natur und Umwelt sowie Kultur)
GEMEINWOHL (Schwerpunkte: Orts- und Stadtentwicklung,
Verkehr und Mobilität, Bildung und Integration
sowie Gesellschaft und Daseinsvorsorge)
„Querschnittsthemen“, die sich in allen drei Aktionsfeldern wiederfinden, komplettieren
die Entwicklungsschwerpunkte.
Diese durchgängigen Themenfelder sind:
Frauen, Lebenslanges Lernen, Jugend, Migration, Klimawandel.

LAG Regionalkooperation Unterkärnten

LAG ist ein Begriff aus dem Österreichischen Programm für Ländliche
Entwicklung (LE2020) und bedeutet „Lokale Aktionsgruppe“.
Den Titel „LAG“ muss eine Region in Österreich tragen, um Förderungen aus
dem LEADER-Programm für Projekte in der Regionalentwicklung zu erhalten.
Die Bewerbung als LAG enthielt die Erarbeitung der sogenannten "lokalen Entwicklungsstrategie (LES)" für die LAG. Eine Strategie für die Förderperiode 2014-2020, die auf den oben genannten 3 Aktionsfeldern Wertschöpfung, Natürliche Ressourcen und kulturelle Erbe und Gemeinwohl basiert. In diesem Papier mussten bereits zu erzielende Resultate und die dazugehörigen Maßnahmen genannt werden. Die Erreichung dieser genannten Resultate wird vom Bundesministerium geprüft und evaluiert. Jedes LEADER Projekt in der LAG Unterkärnten muss also in die LES passen. Das ist die Grundvoraussetzung für die Förderwürdigkeit.

Kärnten steht in der derzeitigen EU-Förderperiode 2014-2020 ein LEADER Budget von ca. 25 Mio. € öffentliche Mittel (80% EU/ELER, 13% Land, 7% Bund) zur Verfügung. Davon erhält die LAG Unterkärnten Fördermittel in Höhe von ca. 5,3 Mio €.
In Kärnten gibt es derzeit sechs LAGs. Die Regionalkooperation Unterkärnten ist mit 33 Gemeinden und 126.000 Einwohnern die größte. Sie besteht aus den drei Teilregionen LAVANTTAL, SÜDKÄRNTEN und ROSENTAL. In jeder dieser Teilregionen gibt es Ansprechpartner für LEADER-Projekte.
Diese sitzen in den Büros des RML Regionalmanagement Lavanttal, der Carnica-Region Rosental und des
Regionalverbands Südkärnten.

Downloads: 

Ihr Weg zum LEADER Projekt?

  1. Schritt: Kontaktaufnahme mit LAG Management, um einen Termin für die Erstberatung auszumachen. 
  2. Schritt: Erstberatung: Klärung, ist mein Projekt förderfähig?
  3. Schritt: Projektentwicklung und Fertigstellung der Unterlagen
  4. Schritt: Projektbewertung und Projektauswahl durch die LAG Unterkärnten
  5. Schritt: Formale Begutachtung und Genehmigung durch das Land Kärnten
  6. Schritt: Projektumsetzung

Downloads:

Logo LAG Unterkärnten

Kontakt LAG Management:

Vanessa Reiner, M.A.
LAG Managerin
Minoritenplatz 1, 9400 Wolfsberg
Tel.: +43 (0)4352/2878
Mobil: +43 (0)699/10112714
Mail: reiner@region-lavanttal.at
www.lag-uk.at

Weitere Links:
www.lag-uk.at 
Amt der Kärntner Landesregierung - Abt.3





Unverbindlich anfragen

Bitte füllen Sie alle benötigten Pflichfelder korrekt aus!